ELISABETH TAYLOR   1 comment

Ce diaporama nécessite JavaScript.

EINE GROSSE DES FILMS IST GEGANGEN. Filmografie [Bearbeiten]

Kinofilme
1942: There’s One Born Every Minute (Regie: Harold Young) 1943: Heimweh (Lassie Come Home, Regie: Fred M. Wilcox) 1944: Die Waise von Lowood (Jane Eyre, Regie: Robert Stevenson) 1944: The White Cliffs of Dover (Regie: Clarence Brown) 1944: Kleines Mädchen, großes Herz (National Velvet, Regie: Clarence Brown) 1946: Lassie – Held auf vier Pfoten (Courage of Lassie, Regie: Fred M. Wilcox) 1947: Cynthia (Regie: Robert Z. Leonard) 1947: Unser Leben mit Vater (Life with Father, Regie: Michael Curtiz) 1948: Wirbel um Judy (A Date with Judy, Regie: Richard Thorpe) 1948: Die unvollkommene Dame (Julia Misbehaves, Regie: Jack Conway) 1949: Kleine tapfere Jo (Little Women, Regie: Mervyn LeRoy) 1949: Verschwörer (Conspirator, Regie: Victor Saville) 1950: Von Katzen und Katern (The Big Hangover, Regie: Norman Krasna) 1950: Vater der Braut (Father of the Bride, Regie: Vincente Minnelli) 1951: Ein Geschenk des Himmels (Father’s Little Dividend, Regie: Vincente Minnelli) 1951: Ein Platz an der Sonne (A Place in the Sun, Regie: George Stevens) 1951: Quo vadis? (als Statistin, Regie: Mervyn LeRoy) 1951: Callaway Went Thataway (Cameo-Auftritt, Regie: Norman Panama, Melvin Frank) 1952: Die süße Falle (Love Is Better Than Ever, Regie: Stanley Donen) 1952: Ivanhoe – Der schwarze Ritter (Ivanhoe, Regie: Richard Thorpe) 1953: Ein verwöhntes Biest (The Girl Who Had Everything, Regie: Richard Thorpe) 1954: Elefantenpfad (Elephant Walk, Regie: William Dieterle) 1954: Symphonie des Herzens (Rhapsody, Regie: Charles Vidor) 1954: Beau Brummell – Rebell und Verführer (Beau Brummell, Regie: Curtis Bernhardt) 1954: Damals in Paris (The Last Time I Saw Paris, Regie: Richard Brooks) 1956: Giganten (Giant, Regie: George Stevens) 1957: Das Land des Regenbaums (Raintree County, Regie: Edward Dmytryk) 1958: Die Katze auf dem heißen Blechdach (Cat on a Hot Tin Roof, Regie: Richard Brooks) 1959: Plötzlich im letzten Sommer (Suddenly, Last Summer, Regie: Joseph L. Mankiewicz) 1960: Scent of Mystery/Holiday in Spain (Cameo-Auftritt, Regie: Jack Cardiff) 1960: Telefon Butterfield 8 (Butterfield 8, Regie: Daniel Mann) 1963: Cleopatra (Cleopatra, Regie: Joseph L. Mankiewicz) 1963: Hotel International (The VIPs, Regie: Anthony Asquith) 1965: … die alles begehren (The Sandpiper, Regie: Vincente Minnelli) 1966: Wer hat Angst vor Virginia Woolf? (Who’s Afraid of Virginia Woolf?, Regie: Mike Nichols) 1967: Der Widerspenstigen Zähmung (The Taming of the Shrew, Regie: Franco Zeffirelli) 1967: Doktor Faustus (Doctor Faustus, Regie: Richard Burton, Nevill Coghill) 1967: Spiegelbild im goldenen Auge (Reflections in a Golden Eye, Regie: John Huston) 1967: Die Stunde der Komödianten (The Comedians, Regie: Peter Glenville) 1968: Brandung (Boom, Regie: Joseph Losey) 1969: Die Frau aus dem Nichts (Secret Ceremony, Regie: Joseph Losey) 1969: Königin für tausend Tage (Anne of the Thousand Days, ungenannt, Regie: Charles Jarrott) 1970: Das einzige Spiel in der Stadt (The Only Game in Town, Regie: George Stevens) 1972: X, Y und Zee (Zee and Co., Regie: Brian G. Hutton) 1972: Unter dem Milchwald (Under Milk Wood, Regie: Andrew Sinclair) 1972: Hammersmith is out/Hammersmith ist raus (Hammersmith Is Out, Regie: Peter Ustinov) 1973: Die Nacht der tausend Augen (Night Watch, Regie: Brian G. Hutton) 1973: Die Rivalin (Ash Wednesday, Regie: Larry Peerce) 1974: Identikit (Regie: Giuseppe Patroni Griffi) 1976: Der blaue Vogel (The Blue Bird, Regie: George Cukor) 1977: Das Lächeln einer Sommernacht (A Little Night Music, Regie: Harold Price) 1979: Winter Kills (Cameo-Auftritt, Regie: William Richert) 1980: Mord im Spiegel (The Mirror Crack’d, Regie: Guy Hamilton) 1988: Il giovane Toscanini/Young Toscanini (Regie: Franco Zeffirelli) 1994: Flintstones – Die Familie Feuerstein (The Flintstones, Cameo-Auftritt, Regie: Brian Levant

Publicités

Publié 0, mars 24, 2011 par NOUNOURS dans Uncategorized

Une réponse à “ELISABETH TAYLOR

Souscrire aux commentaires par RSS.

  1. Sie war schon eine wunderschöne Frau und eine hervorragende Schauspielerin.LG.Erika

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s

%d blogueurs aiment cette page :